Selbstbewusstsein-Glaube an Dich

MindsetPower

Mit dem richtigen Mindset mehr Power und Erfolg im Leben!

Wie Du mit der richtigen Einstellung Dein Mindset trainieren kannst und so zur unbesiegbaren Mindset-Maschine wirst.

Hast Du Dich schon einmal gefragt, warum manche Menschen scheinbar einfach Ihre Ziele erreichen, Du aber damit immer wieder scheiterst? In meinem Blog findest Du viele Beiträge darüber, wie auch Du eine nicht zu stoppende Mindset-Maschine werden kannst und Deine Ziele und Wünsche mit einfachen Tricks erreichen wirst.

Ändere Dein Mindset

Welchen Einfluss hat unser Mindset auf unser tägliches Leben?

Das Wort Mindset begegnet uns immer häufiger. Aber was bedeutet Mindset eigentlich und welche Funktion hat das Mindset? Wie kann Dein Mindset Dein Leben beeinflussen und kann Ich mein Mindset umprogrammieren?

Frei übersetzt könnte man Mindset auch mit unserer Denkweise bezeichnen. Aus dem englischen; Mind= Verstand und Set= Einstellung. Das Mindset entwickelt sich über die Jahre, meist im Jungen alter und wird von unseren äußeren Einflüssen geprägt. Diese sind besonders Eltern, Verwandte oder auch Lehrer aus der Jugend. Aber warum ist ein positives Mindset so wichtig damit wir uns weiter Entwickeln? Du kennst bestimmt auch diese typischen negativen Menschen, die immer etwas zu Meckern haben, oder? Du kannst in meinem Artikel Lesen, warum es so viele negative Menschen gibt, und warum es früher sogar Lebensnotwendig war immer  mit dem Schlimmsten zu Rechnen.

Werde die alten, typischen negativen Glaubenssätze los!

Wir alle kennen diese Sätze, die sich seit der Kindheit in uns festgesetzt, fast schon eingebrannt und unser Mindset beeinflusst haben. Wer es schafft, seine alten Glaubenssätze aufzulösen und durch die richtigen Glaubenssätze zu ersetzen,macht einen großen Schritt zu einem besseren Leben.

  • “Der Teufel scheixx immer auf den dicksten Haufen!”
  • “Die Reichen haben nur Glück gehabt!”
  • “Das kannst/schaffst Du nicht!” oder “das wird eh nichts”
  • “Schuster bleib bei Deinen Leisten!”
  • “Ohne Fleiß keinen Preis!”
  • “Wer Rastet der Rostet!”
  • “Die Welt ist ungerecht!”

Die Liste könnte man vermutlich ewig weiterführen und jedem würden noch Unmengen anderer schlechter Glaubenssätze einfallen. Sie soll auch nur ein Beispiel für typische negative Glaubenssätze sein, die sich oft in der Kindheit in unser Unterbewusstsein festgesetzt hat.

Wichtig ist diese Glaubenssätze oder auch Gedankenmuster für Dich zu erkennen und als Negativ einzustufen. Versuche Dich mal selbst zu beobachten wie oft am Tag Du solche “Phrasen” benutzt. Ich vermute, die meisten Menschen sagen oder denken in den ersten 60 Minuten mindestens ein mal einen solchen negativen Glaubenssatz.

Einer der Glaubenssätze, den ich in der Woche bestimmt 20 mal höre ist” Machste nix!” Was soll das sein? Es ist noch nicht mal ein Satz! Natürlich können wir was machen, immer und in jeder Situation! Es ist ein Satz eines Opfers. Opfer seines Lebens, der für alle Dinge im Leben einen Schuldigen braucht.Der keine Verantwortung für sein Leben übernimmt und die Dinge auch nicht ändern will!

Du kannst eine Situation zwar nicht immer ändern, aber das Gefühl und die Bedeutung die Du dieser Situation gibst sehr wohl. Nehmen wir an Du fährst mit dem Bus zur Arbeit. An einem Morgen bekommst Du mit, das der Bus mit dem Du fahren möchtest aus irgendeinem Grund ausfällt. Du müsstest 30 min. auf den nächsten Bus warten, und kommst somit zu spät zur Arbeit. Das “Opfer” sagt in dem Fall: Chef ich komme zu spät, der Bus fällt aus. Jemand mit anderen, positiven Glaubenssätzen, spricht eventuell noch 2-3 andere Passagiere an, ob Sie sich ein Taxi teilen wollen, da sie ja auch in die selbe Richtung fahren. Er schließt auf diese Art neue Kontakte und kommt trotzdem noch pünktlich zur Arbeit.

Das soll nur ein Beispiel sein, welches verdeutlichen soll wie verschiedene Menschen mit derselben Situation umgehen. Jeder kennt diese Menschen, die einfach immer etwas zu Meckern und zu Motzen haben. Ich habe es Beruflich sehr häufig erlebt, dass man es manchen Menschen einfach nicht Recht machen kann. Bei manchen Kollegen hatte ich das Gefühl, sie sind einfach nie Zufrieden und suchen immer nach Dingen über die sie sich aufregen können.  Sei kein Opfer und lerne das positive im Leben zu sehen!

Negative Glaubenssätze loslassen

Um negative Glaubenssätze los zulassen musst Du Dir über deine Gedanke im klaren sein. Das soll heißen, denke Bewusst nach wie Du in Situationen regierst, und frage Dich, ob Du nur aus Gewohnheit so denkst. Lies hier weiter wenn Du mit unseren 3 Tipps negative Glaubenssätze loslassen willst.

Dein Morgenritual-Der Perfekt Start in den Tag

Wie sieht Dein Start in den Tag aus? Hast Du feste Routinen oder ein Morgenritual?

Ich kann Dir erzählen wie mein Tag in den letzten Jahren gestartet ist. Die Snooze Taste an meinem Handy war mein bester Freund am Morgen. Kurz vor Knapp bin ich aufgestanden, schnell ins Bad, angezogen, vielleicht noch einen Kaffee und los zur Arbeit.Kommt Dir bekannt vor? Dann lies in meinem Artikel wie ich den perfekten Start in den Tag für mich entdeckt habe. 5 einfache Tipps für einen guten Start in den Tag.

Wie entwickle ich ein positives Mindset?

Warum das Mindset, unsere Denkweise, so Wichtig für uns ist, ist eigentlich ganz einfach. Wenn Du mehr erreichen willst, Du Dir ein besseres Leben wünschst, müssen zuerst Deine Gedanken richtig eingestellt werden. Du kannst in meinem neuen Artikel lernen wie Du Dein Mindset richtig einstellst.

Herz-Sonne-Motivation