Richtig Ziele setzen und erreichen

Mindset Ziele erreichen

Ziele setzen und erreichen - Mit diesen 5 Tipps klappts!

Tust Du Dich auch immer schwer, wenn es um das Erreichen Deiner Ziele geht? Die gesetzten Ziele zum Jahresanfang sind meist im März schon über den Haufen geworfen und man lebt wieder so wie im Jahr davor. Warum scheitern wir so oft, wenn es um unsere Ziele geht? Ob im Beruf, in der Familie oder Deine Hobbys, oft hält uns irgendetwas davon ab, unsere Pläne einzuhalten. Der Trick liegt darin, sich selbst zu überlisten. Wie Du richtig Ziele setzen und erreichen kannst zeige ich Dir. Mit diesen 5 Tricks klappts auch für Dich. # 4 ist Genial!

Ziele setzen und erreichen

Schritt 1 Formuliere Dein Ziel so genau wie möglich

Um Dein Ziel setzen und erreichen zu können, musst Du es so genau wie es Dir möglich ist beschreiben. Stell Dir vor, Du gehst in ein Reisebüro und willst einen Urlaub buchen und sagst dem Mitarbeiter Du möchtest in den Urlaub. Dieser wird Dich fragen: Wohin soll es denn gehen? und Du antwortest einfach Urlaub, Freizeit, Sonne. Der Mitarbeiter wird Dich sicher bedienen, aber Du überlässt Ihm ja die Kontrolle wohin es geht wann Du dort ankommst und über welche Umwege. Besser wäre es, Du gibst genaue Anweisungen über Dein Ziel und wann und wie Du dort Ankommen möchtest.
Genauso solltest Du es mit Deiner Zielsetzung machen. Schreibe genau auf welches Dein Ziel ist, und wie Du es erreichen möchtest. Willst Du zum Beispiel mehr Geld verdienen, schreibe auf: wie viel Geld Du gerne zu welchem Zeitpunkt verdienen möchtest. Schreibe dazu mit welchen Mitteln Du dieses Ziel erreichen willst.

Strasse-Kurven-Ziel

Schritt 2 Plane Deine Ziele in Etappen

Wichtig ist, Deine Ziele in kleinen Etappen zu Planen. Ist Dein Ziel zum Beispiel Gewicht zu verlieren, solltest Du in kleinen Schritten Denken. Dein Ziel ist es vielleicht 15 kg abzunehmen. Schreibe auf, bis wann Du das Ziel erreichen möchtest und wie. Dann gehe in 2 Wochenschritten vor. In den nächsten 2 Wochen will ich 2 kg abnehmen. Durch die kleinen Etappenerfolge gibst Du Dir selbst Erfolgserlebnisse. Du verhinderst so, dass Dein innerer Schweinehund Dir einredet“ Das wird nicht! Lass uns wieder auf die Couch und eine Pizza essen“! Du wirst sehen, durch die kurzen Abstände und die positiven Ergebnisse, kommst Du in einen Lauf und Du hast deutlich mehr Spaß an Deinem Ziel zu Arbeiten. Ziele setzen und erreichen macht mit der richtigen Strategie sehr viel Spaß. Ich nutze für meine kleinen Etappen gerne ein Erfolgsjournal. Damit halte ich fest, welche Dinge ich schon erreicht habe. Das hilft mir besonders in Momenten der Zweifel und wenn der Schweinehund sich meldet.

Schritt 3 Denke Positiv

Wenn Du Dir ein Ziel vorgenommen hast, ist es unheimlich wichtig, dass Du davon überzeugt bist, es auch zu erreichen! Was Glaubst Du, wenn Du Dein Ziel definiert hast, aber unterbewusst denkst: „das wird ja eh nichts“? Meinst Du Du wirst Dein Ziel erreichen? Wahrscheinlich nicht. Daher ist es so wichtig alte Glaubenssätze und Denkmuster zu ändern. Wenn Du Dich selbst schlecht machst und Dir nicht selbst die Disziplin eingestehst die es braucht, um Deine Ziele zu erreichen, wer soll es dann machen? Lerne positiv zu Denken und alte Denkmuster loszulassen. Wer sagt denn: “ das schaffst Du nicht?“ Wenn Du Menschen um Dich hast, die Dich klein halten wollen und Dir großartige Tipps geben, lass Sie Reden und geh trotzdem Deinen Weg. Solche negativen Menschen hindern Dich daran Deine Ziele zu erreichen.

Schritt 4 Überliste Dein Gehirn

Ach, auf dem Sofa ist es doch so schön, bleib einfach liegen. Na, kennst Du diesen oder ähnliche Innere Dialoge? Dein Innerer Schweinehund wird Dir immer gute Gründe nennen warum es, doch besser ist auf dem Sofa zu liegen. Du kannst Dein Gehirn mit einem kleinen Trick überlisten. Gehe einen Kompromiss mit Dir selbst ein. Musst Du für eine Prüfung lernen, aber liegst auf dem Sofa? Sage Dir: gut, ich gehe nur mal schnell 10 min durch die Unterlagen, die zur Prüfung gehören. Dann habe ich wenigstens etwas gemacht. Bist Du dann erst mal in Aktion, fällt es Dir viel leichter weiter zu machen. Dieser Tipp hat mir immer besonders bei Sport geholfen. Hat man erst mal den Aller wertesten bewegt, macht man auch weiter.

Schritt-fuer-Schritt-motivation

Schritt 5 Belohne Dich

Damit Du am Ball bleibst und Deine Ziele weiterverfolgst, solltest Du Dich belohnen, wenn Du kleine Zwischenziele erreicht hast. Die Belohnung kannst Du Dir aussuchen, sie sollte aber zu Deinem großen Ziel passen. Hast Du als Ziel, 15 kg Gewicht zu verlieren, ist es sicher nicht im Sinne Deines Zieles, Dich zur Belohnung voll zu stopfen 🙂 gönne Dir dafür zum Beispiel einen Wellnesstrip oder einen Besuch im Freizeitpark. Dadurch wird Deine Motivation größer auch die nächsten Ziele zu erreichen und weiter zu machen.

Fazit: Mit kleinen Schritten Ziele setzen und erreichen leicht gemacht.

Wie Du siehst, es ist gar nicht so schwer seine Ziele setzen und erreichen, wenn man die richtige Strategie hat. Kennst man die kleinen Tricks und Kniffe fällt es nicht schwer und bringt sogar noch Spaß. Mit diesen Tipps wirst Du in der Zukunft alle Deine Ziele erreichen. Ich wünsche Dir viel Spaß dabei. Guck Dich auf meiner Seite um, hier findest Du viele Themen rund um Dein Selbstmanagement.

Wenn Du noch mehr zu Thema lesen möchtest, klicke hier. Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema.

Belohnung-Ziel-erreicht